13.12.2019 „Kraft tanken für zwei“

Einige Teilnehmende des Pflege-Tandem haben über Ihre Erfahrungen berichtet. „Leider war es so kurz.“ … „Meiner Frau hat es in der Tagespflege sehr gut gefallen. Die Betreuung war gut. Die Gruppe war altersmäßig gemischt. Das kam ihr entgegen. Sie genoss die Gemeinsamkeit, das Singen, den Ausflug und die Kommunikation.“ … „Ich kann mich jetzt in meine Schwiegermutter hineindenken“.

Den vollständigen Artikel „Kraft tanken für zwei“ finden Sie hier.

04.12.2019 Auszeichnung für unser Projekt

Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml hat am Mittwoch in München den Bayerischen Präventionspreis 2019 verliehen. Ausgezeichnet wurde in der Kategorie „Prävention im Alter“ das Projekt „TANDEM – Trainings- und Erholungstage für Tandems aus pflegebedürftigen Menschen und ihre Angehörigen im ländlichen Raum“ der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG). Huml betonte: „Pflegende Angehörige leisten Großartiges – dabei bringen sie sich selbst häufig an die Grenze der Belastbarkeit. Häufig vernachlässigen sie dabei die eigene Gesundheit.“ Die Ministerin fügte hinzu: „Gerade in der Landwirtschaft wird viel zu Hause gepflegt. Mit dem TANDEM-Projekt hat die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau ein wirklich innovatives Angebot ins Leben gerufen. Die Trainings- und Erholungswoche für Tandems aus pflegebedürftigen Menschen und ihren pflegenden Angehörigen ist eine großartige Möglichkeit zur Stärkung einer besonders belasteten Personengruppe. Dass eine Finanzierung innerhalb der Regelversorgung möglich ist, macht die Sache perfekt.“

Die vollständige Pressemeldung des StMGP finden Sie hier.

Das Video zum Projekt finden Sie hier:

Video zum TANDEM-Projekt bei Youtube
Das Foto (Quelle: StMGP) zeigt von links nach rechts: Martin Empl (alternierender Vorstandsvorsitzender SVLFG), Dr. Christian Hetzel (Institut für Qualitätssicherung in Prävention und Rehabilitation GmbH an der Deutschen Sporthochschule Köln, wissenschaftliche Begleitung TANDEM), Alexander Zugsbradl (Vorstand Kliniken Bad Bocklet AG), Julia Schaller (Projektorganisation TANDEM bei der SVLFG), Sebastian Pleick (Kaufmännischer Leiter Kliniken Bad Bocklet AG), Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml, Dr. Berthold Menger (Leitender Verwaltungsdirektor SVLFG), Michael Holzer (Projektverantwortlicher TANDEM bei der SVLFG), Wolfgang Michel (verantwortlicher Pflegeberater TANDEM bei der SVLFG) und Dr. Andreas Zapf, Präsident des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit.

02.12.2019 Zwei weitere Pflege-Tandems

Im November 2019 haben zwei weitere Pflege-Tandems in Bad Bocklet stattgefunden. „Ich wäre mit meiner Frau gerne länger geblieben“, sagte ein Teilnehmer. Derzeit schreibt die SVLFG in der zweiten Welle Versicherte an, um die noch freien Termine in 2020 bekannt zu machen.

Pflege-Tandem 17. bis 24.11.2019
links, rechts und in der Bildmitte die Verantwortlichen aus dem Theresienstift
Kurzgymnastik zwischendurch
Pflege-Tandem 24.11. bis 01.12.2019

26.11.2019 Herkunft der Teilnehmenden

Wo kommen die Teilnehmenden am Pflege-Tandem her? Die Landkarte zeigt die Herkunftslandkreise der bisherigen Teilnehmenden (Stand November 2019). Die meisten Teilnehmenden stammen aus Regionen rund um den Interventionsort. Dies dürfte darauf zurückzuführen sein, dass die bisherigen persönlichen Anschreiben der SVLFG auf den Großraum Bad Bocklet beschränkt waren. Einzelne Teilnehmende haben aber auch lange Anfahrtswege auf sich genommen. Diese wurden über Beratungsgespräche der SVLFG gewonnen oder sind über Medien auf das Angebot aufmerksam geworden. Die nächsten Pflege-Tandems finden ab März 2020 statt. Dann wird die Landkarte weitergeführt.

31.10.2019 Zwei weitere Veranstaltungen „Pflege-Tandem“ abgeschlossen

Im Oktober haben zwei weitere Pflege-Tandems stattgefunden. Alle Teilnehmenden haben angegeben, dass Sie anderen Pflegenden die Teilnahme empfehlen würden. Danke, das freut uns sehr! Die Pflege-Tandems im November 2019 sind schon ausgebucht, aber bei den Terminen für 2020 sind noch Plätze frei.

Die Teilnehmenden des Pflege-Tandems Anfang Oktober 2019, in der Bildmitte Frau Kucam (Pflegedienstleitung Theresienstift).
Die Teilnehmenden des Pflege-Tandems Ende Oktober 2019.
Bei der Verkostung des Heilwassers in Bad Bocklet.

01.10.2019 Interesse und Motive der Teilnahme am „Pflege-Tandem“

Zur Gewinnung von Teilnehmenden für das Pflege-Tandem hat die SVLFG 2000 Pflegepersonen aus der Nähe des Interventionsortes angeschrieben und über das Pflege-Tandem sowie das bereits bestehende Solo-Angebot informiert. Die Veranstaltungen für 2019 sind inzwischen ausgebucht. Zudem sendeten 250 Personen die Antwortpostkarte mit Angaben zum Interesse und zu Motiven der Teilnahme zurück. Die Ergebnisse zeigen, dass das Pflege-Tandem eine trennscharfe Ergänzung zum bereits bestehenden Solo-Angebot ist. Mengenmäßig ist die potenzielle Zielgruppe aber kleiner als beim Solo-Angebot. Das Teilnahmeinteresse gründet vor allem in emotionaler Bindung. Den Bericht finden Sie hier.

05.09.2019 Pressemeldung der SVLFG zum „Pflege-Tandem“

Die SVLFG hat anlässlich des „Tages des pflegenden Angehörigen“ am 8. September eine Pressemeldung zum „Pflege-Tandem“ herausgegeben.

06.08.2019 Vortrag beim ÖGD Kongress in Bayreuth

Am 09.10.2019 sind wir beim LGL Kongress für den Öffentlichen Gesundheitsdienst in Bayreuth mit folgendem Vortrag vertreten:
Das „Pflege-Tandem“ der SVLFG – eine Trainings- und Erholungswoche gemeinsam für pflegende und gepflegte Personen auch als Chance für Kurorte?

25.07.2019 Der landwirtschaftliche Betrieb als „Pflegehof“?

Einen interessanten Filmbeitrag zur häuslichen Pflege und zur Vision, den landwirtschaftlichen Betrieb als „Pflegehof“ zu nutzen, finden Sie in der Mediathek des Bayerischen Rundfunks.

09.07.2019 Treffen der Projektgruppe

Wir haben beim Treffen unserer Projektgruppe am 09.07.2019 die weiteren Pflege-Tandems geplant. Beteiligt waren u.a. die handelnden Akteure: das Präventions- und Rehabilitationszentrum Bad Bocklet, das Theresienstift Bad Kissingen und das Bayerische Rote Kreuz Bad Kissingen. Danke für das Engagement! Die Termine bis Ende 2020 finden Sie auf den Internetseiten der SVLFG oder hier.

23.05.2019 Das erste Pflege-Tandem – Rückblick

Die Teilnehmenden und Verantwortlichen des ersten Pflege-Tandem im Mai 2019 auf der Sonnenterasse des Präventions- und Rehabilitationszentrums Bad Bocklet
Die Verantwortlichen für das Pflege-Tandem im Mai 2019
von links nach rechts: C. Hesse, W. Michel (beide SVLFG), L. Euler, S. Kiefl (beide Theresienstift Bad Kissingen), S. Pleick (Präventions- und Rehazentrum Bad Bocklet), A. Kretz (Bayerisches Rotes Kreuz Kreisverband Bad Kissingen), C. Hetzel (iqpr);
es fehlen das Bayerische Rote Kreuz Bad Neustadt und Pflegedienst Wehner

„Der Austausch mit anderen hat mir sehr viel gebracht. Zu Hause ist das so nicht möglich.“
„Meine Frau hat Demenz. Wenn ich sie nicht hätte mitnehmen können, hätte ich nicht teilgenommen.“
„Zu Hause hätte ich Tagespflege nie probiert. Hier haben wir gute Erfahrungen gemacht und ich glaube mein Mann würde es zu Hause nicht mehr so schlimm erleben. Wir werden das zu Hause ausprobieren – für den Fall wenn ich selber mal im Krankenhaus bin. “

Im Mai 2019 fand das erste Pflege-Tandem im Präventions- und Rehabilitationszentrum Bad Bocklet (Landkreis Bad Kissingen, Bayern) statt. Pflegende Angehörige nahmen gemeinsam mit ihren pflegebedürftigen Personen, mehrheitlich die Lebenspartner, teil. Das Pflege-Tandem dauerte von Sonntag bis Sonntag. Die Übernachtung erfolgte im gemeinsamen Doppelzimmer der Klinik. Inhaltlich ging es um Pflege einerseits und um das eigene Wohl andererseits. Die Pflegepersonen tauschten sich aus, hörten Vorträge, diskutierten mit Fachleuten, probierten Praktisches aus und genossen das Heilwasser. Es gab auch Zeit zur freien Verfügung, z.B. im Wellness-Bereich der Klinik, zum geselligen Beisammensein oder für Zeit in Ruhe. Damit sie sich darauf einlassen konnten, waren ihre Pflegebedürftigen nach dem gemeinsamen Frühstück bis zum Nachmittagskuchen in der Tagespflege in nahe gelegenen Einrichtungen untergebracht – und zwar waren das Theresienstift Bad Kissingen, das Bayerische Rote Kreuz Bad Kissingen und das Bayerische Rote Kreuz Bad Neustadt beteiligt. Eine pflegebedürftige Person war die gesamte Woche in der Kurzzeitpflege. Eine andere Person wurde morgens und abends zusätzlich durch den ambulanten Pflegedienst Wehner Bad Bocklet versorgt. All dies wurde im Vorfeld durch die häusliche Pflegeberatung der SVLFG geklärt, je nach Wunsch der Beteiligten und nach Pflegeanforderung.

Bei Ende der Veranstaltung gaben alle an, dass sie anderen Pflegenden die Teilnahme empfehlen würden. „Zuerst dachte ich, das dauert mir zu lange. Rückblickend war die Zeit sogar zu kurz. Ich bin froh, dass ich dabei war“. Es gab sogar ein Abschlussgedicht der Gruppe „Die Woche Bad Bocklet in der Rhön, ach wie war das doch sehr schön… Abends wurde viel gelacht, im Palmencafe Witze gemacht. Auf dem Zimmer entspannt oder das Tanzbein geschwungen, auch das ein oder andere Gläschen getrunken.“ Zuletzt hatte ein Pflegebedürftiger dann doch eine Kritik: „Ich habe mich in der Woche so gut erholt, hoffentlich nehmen sie mir jetzt nicht meinen Pflegegrad weg.“

Alles in allem hat die Woche deutlich gezeigt, dass ein Angebot wie das Pflege-Tandem sinnvoll und machbar ist. Es wird weitere Termine geben.

30.04.2019 Das erste „Pflege-Tandem“ steht

Das erste „Pflege-Tandem“ findet vom 12. bis 19. Mai 2019 statt. Neben dem Präventions- und Rehazentrum Bad Bocklet sind das Theresienstift Bad Kissingen, das Bayerische Rote Kreuz Bad Kissingen und das Bayerische Rote Kreuz Bad Neustadt beteiligt. Wir freuen uns, dass es jetzt bald los geht.

18.03.2019 SVLFG mit neuem Angebot speziell für pflegende Eltern

Die SVLFG ist nicht nur mit dem Pflege-Tandem innovativ. Zusätzlich bietet die SVLFG Trainings- und Erholungswochen erstmals speziell für pflegende Eltern an, und zwar im Rehabilitationszentrum Klinik Rosenhof/Hotel Sammareier Gutshof in Bad Birnbach am
– 24. bis 31.03.2019
– 07. bis 14.04.2019
– 12. bis 19.05.2019

11.03.2019 Dokumentation „Mein Weg“ auf ARD alpha

Frau O. pflegt Ihre Mutter zu Hause seit über 10 Jahren. Die Mutter hat Pflegegrad 5. Beide sind bei der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau versichert. Am 13.03.2019 um 22.15 Uhr wird bei ARD alpha eine Dokumentation mit dem Titel „Mein Weg“ in der Reihe Campus-Reportage ausgestrahlt. Unabhängig davon planen beide eine Teilnahme am „Pflege-Tandem“ .

08.02.2019 Start dieser Homepage

Ab heute ist diese Seite online. Was ist bislang im Projekt „TANDEM“ passiert?

  • Registrierung der Studie
  • Fokusgruppe zur Feinplanung des Konzeptes im Reha- und Präventionszentrum Bad Bocklet
  • Die Termine im Reha- und Präventionszentrum Bad Bocklet sowie im Pflegezentrum AZURIT Bad Bocklet werden organisiert.
  • Die ersten Gespräche mit interessierten pflegenden Angehörigen werden geführt.
  • Die ersten Fragebögen wurden versendet.
  • Präsentation beim Deutschen Kongress für Versorgungsforschung in Berlin am 12. Oktober 2018.